umverkehR

umverkehR

Städte-Initiative Aarau: 2 X JA am 4. März

Städte-Initiative Aarau: 2 X JA am 4. März

Die Städte-Initiative von umverkehR reitet weiterhin auf der Erfolgswelle. In Aarau hat der Verein «Aarau Mobil» am 26. April 2017 eine Gemeindeinitiative zur Förderung des ÖV, Fuss- und Veloverkehrs (Städteinitiative Aarau) eingereicht. Die zukunftsfähige Mobilität soll in der Gemeindeordnung gesetzlich verankert werden. Der Stadtrat von Aarau hat unterdessen einen Gegenvorschlag vorgelegt. Am 4. März wird über die Städte-Initiative und den Gegenvorschlag abgestimmt. umverkehR empfiehlt zweimal Ja zu stimmen und bei der Stichfrage die Städte-Initiative zu priorisieren.

Nein zur Mobilitätsinitiative am 4. März in St. Gallen

Nein zur Mobilitätsinitiative am 4. März in St. Gallen

Vor acht Jahren hat die St.Galler Stimmbevölkerung die Städte-Initiative von umverkehR mit der überwältigenden Mehrheit von knapp 60 Prozent Ja-Stimmen deutlich angenommen. Seither sorgt das sogenannte „Reglement für eine nachhaltige Verkehrsentwicklung“ dafür, dass der Autoverkehr auf Stadtgebiet nicht mehr zunimmt. Durch die Mobilitätsinitiative soll die Städte-Initiative rückgängig gemacht und St. Gallen mit Autoverkehr überflutet werden. Dies gilt es zu verhindern!

Darum braucht es ein kräftiges NEIN zur Mobilitätsinitiative am 4. März.

Zürcher Velostadt-Manifest

Zürcher Velostadt-Manifest

umverkehR unterstützt das Zürcher Velostadt-Manifest!
Wählen Sie am 4. März in Zürich in Ihrem Kreis Menschen, die sich für ein bequemes und sicheres Velofahren in Zürich verpflichtet haben.

Das Zürcher Velostadt Manifest listet auf www.velostadt.org alle Kandidierenden für den Stadtzürcher Gemeinderat auf, die das Manifest unterzeichnet haben.

Unterzeichnen Sie das Velostadt-Manifest gleich mit.

Mehr Veloplätze im Nachtzug nach Hamburg

Mehr Veloplätze im Nachtzug nach Hamburg

Der Nightjet der ÖBB ab Zürich nach Berlin und Hamburg wird mit dem Fahrplanwechsel vom kommenden Sonntag geteilt, um Hannover zu erschliessen und eine attraktivere Ankunftszeit am Zielort zu ermöglichen. Alle bisherigen Veloplätze stehen neu für Reisende nach Hamburg zur Verfügung. Ende 2018 soll die Anzahl Veloplätze insgesamt erhöht werden.

umverkehR-News

Der Nightjet der ÖBB ab Zürich nach Berlin und Hamburg wird mit dem Fahrplanwechsel vom kommenden Sonntag geteilt, um Hannover zu erschliessen und eine attraktivere Ankunftszeit am Zielort zu ermöglichen. Alle bisherigen Veloplätze stehen neu für Reisende nach Hamburg zur Verfügung. Ende 2018 soll die Anzahl Veloplätze insgesamt erhöht werden.

 

 

Medienmitteilungen

Was verharmlosend als Mobilitätsinitiative daherkommt, bedeutet Klartext «Bahn frei für den Autoverkehr!». Bei einer Annahme der Initiative drohen drastische Eingriffe in das Stadtbild. Damit mehr Autoverkehr durch die Stadt donnern kann, müssen die Strassen ausgebaut werden. Dies kann auch einmal auf Kosten von Bäumen gehen, wie Aktivisten von umverkehR symbolisch aufzeigen.

Der Nightjet der ÖBB ab Zürich nach Berlin und Hamburg wird mit dem Fahrplanwechsel vom kommenden Sonntag geteilt, um Hannover zu erschliessen und eine attraktivere Ankunftszeit am Zielort zu ermöglichen. Alle bisherigen Veloplätze stehen neu für Reisende nach Hamburg zur Verfügung. Ende 2018 soll die Anzahl Veloplätze insgesamt erhöht werden.

Heute Abend hat die Regionalgruppe Zürich von umverkehR die Petition «Für eine lebensfreundliche Stadt Zürich» mit 2133 Unterschriften dem Stadtrat Richard Wolff übergeben. Die Unterzeichnenden fordern Tempo 30 auf allen Strassen, an welchen die Lärmgrenzwerte überschritten werden.

Velofahren liegt im Trend. In allen grossen Deutschschweizer Städten ist der Veloverkehr in den letzten Jahren angestiegen. In der Stadt Zürich hat der Veloverkehr von 2013 bis 2015 um 28% zugenommen. Gleichzeitig ist die Anzahl Unfälle mit schweren Personenschäden um 14% gesunken. Die Stadt Zürich sucht in der Berichterstattung den Sündenbock trotzdem regelmässig bei den Velofahrenden. Die erste Austragung des Verkehrssicherheitskongresses widmet sich dem Thema «Gefahren erkennen auf dem Velo». Dabei sind die Kollisionsgegner in Zweidrittel der Velounfälle mit schweren Personenschäden die Hauptverursacher.

Nächste Veranstaltungen

28. März 2018 - 19:45 - 28. März 2018 - 21:00
Daniel Costantino
Volkshaus Zürich "Gelber Saal", Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich

Generalversammlung 2018 des Vereins umverkehR

Volkshaus, Gelber Saal, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich