umverkehR

umverkehR

Klimaschutz braucht eine Flugticketabgabe!

Klimaschutz braucht eine Flugticketabgabe!

Die verkehrs- und umweltpolitischen Organisationen umverkehR, der VCS Verkehrs-Club Schweiz, WWF Schweiz, die Schweizerische Energie-Stiftung (SES), die Koalition Luftverkehr Umwelt und Gesundheit KLUG, Alliance Sud und die Klima-Allianz (mit über 70 Organisationen) haben mit einer bildstarken Aktion an das Parlament appelliert, eine Flugticketabgabe einzuführen. Zwei «Klimaschutzengel» haben diese Forderung für einen wirkungsvollen Klimaschutz vor das Bundeshaus getragen. Heute wird im Nationalrat im Rahmen der CO2-Gesetzesrevision die Flugticketabgabe behandelt.

Selbstfahrende Fahrzeuge - Rahmenbedingungen setzen

Parlamentarieranlass «Selbstfahrende Fahrzeuge – Rahmenbedingungen setzen!»

Selbstfahrende Fahrzeuge - Rahmenbedingungen setzen

Selbstfahrende Fahrzeuge weisen ein riesiges Entwicklungspotenzial auf.
Werden sie uns helfen, die Herausforderungen der Verkehrspolitik zu lösen?
Oder riskieren wir damit vor allem ausufernden Mehrverkehr?
Welche Rahmenbedingungen erforderlich sind, damit aus diesen neuen Verkehrsmitteln gesellschaftlicher Nutzen entsteht, erfahren Sie in unserer Broschüre.
Details entnehmen Sie dem Dokument Hintergrundinformationen und wenn Sie dringende Fragen zum Thema haben finden Sie die Antworten dazu in den Q&A.

Deutsch translation unavailable for Dem Fussverkehr einen höheren Stellenwert einräumen!.

umverkehR-News

Medienmitteilungen

Die verkehrs- und umweltpolitischen Organisationen umverkehR, der VCS Verkehrs-Club Schweiz, WWF Schweiz, die Schweizerische Energie-Stiftung (SES), die Koalition Luftverkehr Umwelt und Gesundheit KLUG, Alliance Sud und die Klima-Allianz (mit über 70 Organisationen) haben mit einer bildstarken Aktion an das Parlament appelliert, eine Flugticketabgabe einzuführen. Zwei «Klimaschutzengel» haben diese Forderung für einen wirkungsvollen Klimaschutz vor das Bundeshaus getragen. Heute wird im Nationalrat im Rahmen der CO2-Gesetzesrevision die Flugticketabgabe behandelt.

Seit der Rochade im Stadtrat scheint in der Zürcher Verkehrspolitik plötzlich vieles möglich. Um die Ziele der «Städte-Initiative» von umverkehR zu erreichen, braucht es aber noch mehr Einsatz. Ein wichtiger Schritt ist der Schutz der Bevölkerung vor Verkehrslärm mit Verkehrs- oder Temporeduktion. umverkehR hat deshalb der Stadträtin Karin Rykart symbolisch ein Tempo 30‑Schild übergeben.

Trotz dem politischen Auftrag zur Reduktion des Autoverkehrs, baut die Stadt Zürich das Parkplatzangebot aus. Seit 2001 hat die Anzahl öffentlich zugänglicher Parkplätze um 6600 zugenommen. Anlässlich des PARK(ing) Day fordert die verkehrspolitische Umweltorganisation umverkehR die Aufhebung dieser Anzahl Strassenparkplätze, um sichere Velorouten und lauschige Flaniermeilen zu erstellen.  

Auf Allmend stehen in Basel für rund einen Sechstel der Bevölkerung Parkplätze zur Verfügung. Eine kleine Minderheit beansprucht den öffentlichen Raum überproportional. Anlässlich des PARK(ing) Day fordert die verkehrspolitische Umweltorganisation umverkehR «Allmend für alle» anstelle des wiedersinnigen Anliegens von «Parkieren für alle Verkehrsteilnehmer».

Nächste Veranstaltungen

23. Januar 2019 - 8:30 - 23. Januar 2019 - 16:30
Daniel Costantino
Kongresshaus, Zentralstrasse 60, 2502 Biel
Der VSS findet, die Zeit ist reif für einen freien Gedankenaustausch unter Fachleuten über eine Verkehrsinfrastruktur 4.0 und lädt die Fachwelt «Mobilität und Verkehr» ein, im Rahmen dieses Forums Lösungsansätze und Visionen für eine Verkehrsinfrastruktur 4.0 in der Schweiz zu diskutieren.
3. April 2019 - 19:45 - 3. April 2019 - 21:00
Daniel Costantino
Noch offen, noch offen, 4000 Basel
Genehmigung Protokoll, Rechenschaftsbericht, Rückblick 2018, Rechnung 2019, Ausblick 2019, Budget 2019, Varia
3. Juli 2019 - 18:00 - 3. Juli 2019 - 21:00
Daniel Costantino
Kulturpark, Pfingstweidstrasse 16, 8015 Zürich

Massnahmen für die Schweiz
Der Flugverkehr wächst rasant und wird gemäss Prognosen bis 2030 zum grössten klimabelastenden Sektor in der Schweiz. Experten diskutieren über Handlungsmöglichkeiten.