GEHsund – Städtevergleich Fussverkehr

Dem Fussverkehr muss in der Praxis einen höheren Stellenwert eingeräumt werden. Die Fussgängerinnen und Fussgänger sollen verstärkt sichtbar und erfassbar gemacht werden. Im Bereich Mobilität bestehen bereits diverse Erhebungen, Statistiken und Vergleiche, meist fehlen aber Informationen zum Fussverkehr. Zudem bestehen zwar Standards und teilweise gesetzliche Vorgaben, welche leider noch längst nicht flächendeckend umgesetzt sind.

In der Phase 2 (2020-2022) des Projektes wollen wir wissen, wie es den Fussgängerinnen und Fussgänger in Kleinstädten und Agglomerationsgemeinden ergeht. In drei Teilprojekten untersucht des Projektteam (umverkehR, Fussverkehr Schweiz und die Ostschweizer Fachhochschule) die Situation ganzheitlich in den folgenden Gemeinden: Adliswil, Allschwil, Bülach, Dübendorf, Emmen, Frauenfeld, Horgen, Lyss, Meyrin, Nyon, Olten, Renens, Sion, Thun, Uster.