Oslo: Verabschiedung von der Autostadt

Oslo ist bislang eine klassische Autostadt. Das soll sich jetzt ändern:

  • Bis 2025 soll der Veloverkehr, aktuell bei acht Prozent, mindestens verdoppelt werden.
  • 2015 hat Oslo entschieden das Stadtzentrum auf 1.3 Quadratkilometern gleich komplett zur autofreien Zone umzuwandeln.
  • Bis Ende 2017 plante Oslo die Aufhebung sämtlicher Strassenparkplätze in der Innenstadt.
  • Pakete dürfen bald nur noch per Lastenfahrrad ins Zentrum geliefert werden.

In Oslo wurde auch ein neuer Standard für Velowege definiert: Mindestens 2.20 Meter müssen sie breit sein.
Die Politik hat entschieden 20% weniger Autoverkehr in der Stadt und ein autofreies Zentrum anzustreben. Tram, Metro und Bus müssen ausgebaut und Fuss- und Veloverkehr gefördert werden. Carsharing wird gefördert.

  • 60 km neue Velowege in 3-4 Jahren.
  • Aufhebung von Parkplätzen für Velowege.

Das Auto hat in Olso weiter Platz, aber eben viel weniger.
Der Fussverkehr hat erste Priorität, darauf folgt der Veloverkehr und dann der ÖV.

Veloweg in St. Hanshaugen Oslo